Hallo,

schön, dass du dich dafür interessiert, bei uns Mitglied zu werden. Hier siehst du den typischen Ablauf:

1. Flyer zur Aufnahme

Zuerst füllst du den Flyer zur Aufnahme aus, der die wichtigsten Informationen enthält. Dieser dient auch mit als Grundlage für das Aufnahmegespräch. Der ausgefüllte Flyer wird einer oder einem der Ältesten übergeben. Diese suchen dann Leute für das Aufnahmegespräch.

Der Flyer enthält diese Informationen:

Name:    ____________________________       Adresse: ____________________________

Telefon:  ____________________________      E-Mail:    ____________________________

Geburtsdatum: _______________________

[ ] Ich möchte in die FeG Gevelsberg aufgenommen werden

Glaube, Taufe und verbindliche Zugehörigkeit zu einer Gemeinde gehören inhaltlich zusammen:

[ ] Ich bin nicht getauft.

[ ] Ich sehe meine Taufe als Kleinkind als Taufe an.

[ ] Ich wurde am _______ getauft, nachdem ich zum Glauben gekommen bin.

[ ] Ich bin Mitglied einer anderen Religionsgemeinschaft oder Kirche, und zwar _________________

[ ] Ich erkenne die Datenschutzerklärung, die Gemeindesatzung 2011.pdf und Gemeindeordnung 2013.pdf an. Ich stehe zur Vision und den Werten der Gemeinde. (Diese Dokumente findest du auf dieser Seite ganz unten)

Erzähl‘ uns von deinem Glaubensweg…

__________________________________

Ort, Datum, Unterschrift

 

2. Aufnahmegespräch

 

Das Aufnahmegespräch wird dann in der Regel von zwei Personen aus der Gemeinde geführt. Das Gespräch dient dem näheren Kennenlernen und dem Beantworten von Fragen beider Seiten. Normalerweise findet das Gespräch bei dir zu Hause statt.

Da sich die FeG Gevelsberg als Gemeinschaft von Glaubenden versteht, ist von Seiten der Gemeinde zu klären, ob die Bedingungen zur Aufnahme erfüllt werden. Im Regelfall sind sie erfüllt, wenn du a) min. 14 Jahre alt ist, bzw. eine gewisse Reife erkennen lässt, b) kind- oder glaubensgetauft bist, dich c) in inhaltlicher Perspektive zum apostolischen Glaubensbekenntnis stellst und d) in personaler Perspektive sinngemäß bekennst, was in unserer Tauffrage als „Glaube“ ausgedrückt wird: „Lieber XY, glaubst du, dass Gott dich liebt und in Jesus Christus als sein Kind angenommen hat? Hast du umgekehrt Jesus Christus als deinen persönlichen Herrn angenommen und bist bereit, ihm treu nachzufolgen durch die Kraft des Heiligen Geistes, dann antworte: Ja, mit Gottes Hilfe.“ Es wird dabei nicht erwartet, dass du die richtigen theologischen Formulierungen nennst oder ein formvollendeter „christlicher Lebenswandel“ erkennbar ist. Wir möchten dir deinen „Herzensglaubens“ abspüren – immer in dem Bewusstsein, dass wir Glaube nicht messen können. Daher nehmen wir dich auf dein Bekenntnis hin auf: Wir glauben dir deinen Glauben.

Stehst du dann noch e) zu Satzung, Ordnung, Struktur, Werten und Vision der Gemeinde und nimmst regelmäßig am Gemeindeleben teil (Schließlich wollen wir „aufeinander achthaben, gegenseitig die Lasten tragen…“), steht deiner Aufnahme nichts mehr im Weg.

3. Aufnahme

Nach dem Aufnahmegespräch wird die Gemeinde über den Aufnahmewunsch informiert und du bei einem der nächsten Gottesdienste in die Gemeinde aufgenommen. 

 

Weiterführende Informationen

Unsere Werte findest du hier.

Satzung und Gemeindeordnung:
Gemeindesatzung 2011.pdf
Gemeindeordnung 2013.pdf

Und natürlich noch die Datenschutzerklärung.

Wenn du noch Fragen hast, nimm gerne mit mir Kontakt auf! Ich freu mich drauf!

Viele Grüße
Christian Lunkenheimer